• Norbert Heumann

Die neuen Pflanzlöcher für den Garten 2 wurden gegraben.

Aktualisiert: 30. März 2021

Das Wetter ist wieder etwas stabiler und der Schnee ist getaut. Diese Phase haben wir genutzt um die Pflanzlöcher für die neuen Hochstämme anzulegen. Mit dem Minibagger wurden über 90 Pflanzlöcher ausgehoben.

Wie auch schon 2020 sind wir der Meinung, dass ein Bodenaustausch unseren neuen Pflanzen guttun wird.

Wir haben bei der Anlage im Garten 1 im März 2020 alle Bäume durchgebracht. Dies führen wir auch darauf zurück, dass wir unsere Pflanzlöcher sehr großzügig angelegt haben.

Wir werden unsere neuen Pflanzen auch wieder mit Wühlmauskörben der Fa. Gartenpfiff aus Taufkirchen vor den Wühlmäusen schützen. Dazu in ca. 2 Wochen mehr, wenn wir mit der Pflanzung beginnen.


Mit einer Drohne wurden die nachfolgenden Photos geschossen.

Auch für uns eine neue Perspektive und wir sehen unsere Gärten heute auch das erste Mal aus ca. 200m Höhe.

Ein wesentlicher Vorteil dabei. Jetzt können wir die Anzahl der neuen Pflanzlöcher besser nachzählen :-) und wir sehen das erste Mal, dass wir beim Ausmessen der neuen Pflanzabstände (12 Meter) keine gravierenden Ungenauigkeiten produziert haben.

Im Laufe der Saison werden wir an dieser Stelle weitere Bilder mit dieser hilfreichen Technik einstellen.



rechts: Garten 1. links Garten 2 mit den neuen Pflanzlöchern


Die Anlage von Nordwesten aus angeflogen



Am Beispiel von Garten 1 zunächst von li nach re. Reihe 1,2,3,4,5.Hinten 6+7

43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen