• Norbert Heumann

Frische Baumscheiben in Garten 2

Wir haben in der letzten Zeit die Baumscheiben im Garten 2 neu ausgestochen und mit Rindenmulch aufgefüllt.

Nachdem wir mit dieser akribischen und anstrengenden Arbeit in den letzten zwei Jahren gute Erfahrungen gemacht haben, wollten wir die Baumscheiben auch heuer wieder bearbeiten.

Wir haben in den letzten beiden Jahren festgestellt, dass die Grassoden, die über das Jahr die Baumscheiben zuwuchern lassen eine zu große Nahrungskonkurrenz für die Wurzeln unserer frisch gepflanzten Bäume sind.

Regenwasser wird nur von den Graswurzeln aufgenommen und erreicht daher die Baumwurzeln nicht mehr.

Eine Methode ist daher, die Baumscheiben akurat zu pflegen und von Unkraut freizuhalten.

So kann Gieß-und/oder Regenwasser ungehindert bis zu den Baumwurzeln durchsickern und hilft den Bäumen bei der Versorgung mit Nährstoffen.

Für die nächsten 5 Jahre werden wir die Baumscheiben daher weiter bearbeiten. Danach dürften die Jungbäume soweit stabil verwurzelt sein, dass sie sich alleine mit ausreichend Wasser versorgen können.


Mit den Drohnenaufnahmen kann man gut erkennen bei welchem Baum, welche Methode verwendet wurde.

Die runden Baumscheiben wurden mit dem Spaten ausgestochen.

Das war uns bei 100 Bäumen schnell zu mühsman geworden, deswegen haben wir versucht mit dem Multilader und der angebauten Schaufel (Breite: 150cm) die Baumscheiben auszustechen.

Diese Baumscheiben haben einen quadratischen Zuschnitt.





8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen